Hausnummernleuchten im Test: 5 Modelle im Vergleich

5 verschiedenen Hausnummernleuchten im Test

Welches sind die 5 besten beleuchteten Hausnummern? Womit leuchtet Ihre Hausfront am schönsten?

Die Sonne geht unter, die Dämmerung beginnt und Ihre Hausnummer leuchtet sanft an Ihrer Hausfront. Hausnummernleuchten lassen sich im Handumdrehen auf ihre Hausnummer anpassen und arbeiten dank LED- und Solartechnik stromsparend und unkompliziert. Ob als Designelement oder damit Ihre Gäste Ihr Haus schneller finden können, eine beleuchtete Hausnummer macht sich an jeder Hausfront besonders gut.

Die Leuchte wird lediglich an Ihrer Hauswand oder an Ihrem Gartentor befestigt und beginnt von selbst zu leuchten, sobald die Sonne untergeht. Durch den integrierten Akku kann die Leuchte komplett kabellos betrieben werden. Im Lieferumfang befinden sich Zahlen und Buchstaben, mit denen Sie Ihre eigene Hausnummer direkt einstellen können. Dazu müssen die Zahlen lediglich auf die Leuchtfläche aufgeklebt werden.

In diesem Test werde ich verschiedene Modelle miteinander vergleichen und den Testsieger und Preis-Leistungs-Sieger bestimmen. Alle hier genannten Leuchten sind bei Amazon.de mit gewohntem Komfort und Schnelligkeit bestellbar. Also nichts wie los, kommen wir zur Übersicht:

Die getesteten Modelle

  1. Esotec Hausnummernleuchte “Style” (mit Solar)
  2. Esotec Hausnummernleuchte “Wave” (mit Solar / Preis/-Leistungssieger)
  3. Esotec Hausnummernleuchte “Vision” (mit Solar)
  4. Steinel Außen-Sensorleuchte mit Hausnummernbeleuchtung (kein Solar, kein LED)
  5. Modena Up&Down Hausnummernleuchte

Ausführliche Testberichte

Hier folgen nun einige Testberichte zu sehr unterschiedlichen beleuchteten Hausnummern, die alle auf andere Arten überzeugen. Die 5 besten Modelle sind die folgenden:

Platz 1: Esotec Hausnummernleuchte “Style” (mit Solar)

Esotec "Style" Hausnummernleuchte mit Solartechnik im Test

Die Hausnummernleuchte “Style” von Esotec geht als Testsieger aus unserem Vergleich hervor. Warum? Sie hat alles was man braucht und verrichtet Ihre Arbeit besonders gut. Was meinen wir damit? Die Leuchte wird mit Solar und Akkus betrieben. Das bedeutet, dass Sie sich in der täglichen Sonne auflädt und bei Dämmerungsbeginn anfängt zu leuchten. Dazu dient ein automatischer Helligkeitssensor. Die Lampe verwendet ein Akku-Pack für besonders hohe Laufzeiten.

Die Leuchtfläche wird von hinten beleuchtet und die mitgelieferten Ziffern und Buchstaben können auf diese Scheibe aufgeklebt werden. Außen herum befindet sich Edelstahl. Das wirkt unserer Meinung nach besonders schick. Kunden berichten auf Amazon.de, dass die Lampe auch im Winter oder an eher dunklen Wänden trotzdem noch genug Licht abbekommt, dass man den Akku durch den ganzen Winter nicht wechseln muss.

Fazit zur Hausnummernleuchte “Style”

Die Leuchte “Style” von Esotec ist das Rundum-Glücklich-Paket. Sie sieht sehr edel aus und leuchtet besonders kräftig und besonders lange. Es gibt kaum einen Grund die Leuchte nicht zu kaufen. Finden kann man Sie auf Amazon.de.

Platz 2: Esotec Hausnummernleuchte “Wave” (PREIS-/LEISTUNGSSIEGER)

Esotec Wave beleuchtete Hausnummer geht als Preis-Leistungssieger aus dem Test hervor.

Die Hausnummernleuchte “Wave” wird wie der Testsieger auch vom namhaften Qualitäts-Hersteller Esotec gebaut. Da Sie jedoch deutlich günstiger in der Anschaffung ist, wurde Sie bei uns zum Preis-/Leistungssieger gekürt. Ähnlich wie beim Testsieger ist das Gehäuse aus Edelstahl gefertigt und die Leuchtfläche wird von hinten beleuchtet. Besonders hervorzuheben und uns besonders positiv aufgefallen ist, dass die Lampe sowohl mit warmweißen als auch mit kaltweißen LEDs bestellt werden kann.

Die Lampe wird ebenfalls über das integrierte Solar-Modul geladen und fängt an zu leuchten, wenn es Dunkel wird. Auch diese kommt ohne einen Stromanschluss aus. Der einzige Grund warum dieses Modell nicht der Testsieger werden konnte? Einige Kunden berichten in den Rezensionen auf Amazon.de, dass dieses Modell dunkle Wintertage oft nur übersteht, wenn man die Akkus von Hand wechselt. Wem das nicht stört, der bekommt eine sehr schicke Hausnummernleuchte vom guten Hersteller zum “halben Preis” (verglichen mit den anderen Esotec-Leuchten).

Fazit zur Leuchte “Wave” von Esotec

Gelungenes Design, solide Verarbeitung und dank der Solar-Technik überall einsetzbar, ohne dass man einen Stromanschluss bräuchte. Einziger Nachteil, die Akkus reichen für viele dunkle Wintertage in Folge leider nicht aus und man muss die Akkus von Hand wechseln. Zum absoluten Kampfpreis bekommt man das Modell bei Amazon.de.

Platz 3: Esotec Hausnummernleuchte “Vision” (mit Solar)

Beleuchtete Hausnummer Vision von Esotec im Test

Einen stolzen dritten Platz erreicht die beleuchtete Hausnummer “Vision” von Esotec. Ähnlich wie die anderen Esotec-Modelle hat das Modell einen schicken Edelstahl-Rahmen. Dieser ist bei der “Vision” jedoch weniger sichtbar, da vor allem die große Leuchtfläche dominiert. Diese besonders breite Fläche erlaubt auch das anbringen von besonders langen, vierstelligen Hausnummern. Dazu liegen die Ziffern und Buchstaben bei, so dass jeder diese selbst anbringen kann.

Wie auch die ersten beiden getesteten Lampen, besitzt auch die “Vision” eine kleine Solarzelle. Diese ist deutlich im Winkel angeordnet, wodurch schnell klar wird, dass diese besonders effektiv ist. So berichten zahlreiche Amazon-Kunden, dass auch Nord-Seiten und dunkle Winter kein Problem für die Vision darstellen.

Fazit: Wie schlägt sich die “Vision”?

Die ersten drei Plätze sind sehr dicht bei einander. Platz 2 wurde auf Grund des sehr günstigen Preises vergeben. Diese Leuchte ist ähnlich teuer wie der Testsieger, bei welcher uns allerdings das Design besser gefiel. Dies ist aber bekanntlich sehr subjektiv. Man kann daher ohne Bedenken auch zu dieser beleuchteten Hausnummer greifen, dazu findet man Sie bei Amazon.de.

Platz 4: Steinel Außen-Sensorleuchte mit Hausnummernbeleuchtung

Steinel Aussenleuchte im Test mit Sensortechnik und Hausnummernfeld

Wir kommen nun zur ersten Leuchte in unserem Test, die nicht von Esotec hergestellt wird. Die Steinel Außen-Sensorleuchte ist keine klassische Hausnummern-Leuchte, sondern viel mehr eine Außen-Wand-Leuchte, die ebenfalls mit einer Hausnummernanzeige ausgestattet ist. Die Leuchte ist dank LED-Betrieb sehr sparsam, wird aber nicht mit einem Akku oder einer Solarzelle betrieben. Stattdessen benötigt die Leuchte einen Stromanschluss.

Besonders hervorhebenswert finde ich folgende Funktion: Im Normalzustand ist nur die Hausnummer beleuchtet, tritt jemand in den Bereich des Bewegungsmelders, wird das Licht langsam auf die volle Helligkeit aufgedimmt. Dies soll verhindern, dass jemand durch plötzlich erscheinendes Licht stark geblendet wird oder sogar erschrickt. Noch zahlreiche weitere Einstellungen kann man an der Lampe vornehmen, mehr dazu erfahren Sie auf der Produktseite auf Amazon.de

Fazit zur Steinel-Leuchte

Wir konnten der Steinel-Leuchte “nur” den vierten Platz erteilen, da die Leuchte keine klassische, reine Hausnummernleuchte ist. Sondern eher eine Außenleuchte mit zusätzlicher Beleuchtung der Hausnummer. Daher ist das Modell auch teurere als alle anderen getesteten Modelle. Dennoch bietet die Leuchte innovative Features und ist ein Kauf für all diejenigen, die ohnehin eine Außenleuchte benötigen. Für rund 100€ (Stand: 15.04.2014) findet man das Modell bei Amazon.de.

Platz 5: Modena Up&Down Hausnummernleuchte

Modena Hausnummernleuchte Up&Down im Test

Bei der Hausnummernleuchte Up&Down von Modena ist der Name Programm. Diese strahlt sowohl noch oben und nach unten ab und belichtete damit einerseits die Hauswand, aber andererseits auch ein kleines Feld, auf dem die Hausnummer angebracht wird. Dies sieht unserer Meinung nach besonders schick aus. Diese Lampe basiert nicht auf LED-Technik, sondern nutzt herkömmliche Leuchtmittel bzw. Energiesparlampen. Dementsprechend ist Sie im Gegensatz zu den oben getesteten Solar-Hausnummernleuchten auch nicht ohne Stromanschluss zu betreiben. Sie besitzt keinen Akku. Trotzdem kann man Sie natürlich mit LEDs nachrüsten. In den GU10-Sockel passt z. B. die IKEA-Retrofit-LED, die wir hier bereits getestet haben. (Allgemeine Infos zum Nachrüsten von LED-Leuchtmitteln hier).

Die die Wandleuchte keinen eigenen Schalter hat, eignet sie sich hauptsächlich für all diejenigen, die bereits einen Stromanschluss vorliegen haben, der sich über einen Schalter (z. B. vom Hausinneren) schalten lässt. Bestückten man die Leuchte mit einem dimmbaren Leuchtmittel, kann man sie auch gedimmt betreiben.

Fazit zur Modena-Leuchte

Die Leuchte besticht vor allem durch ihr Design und das elegante Abstrahlen in zwei Richtungen. Auf Sensoren oder Solarzellen muss man bei der Modena verzichten, sie eignet sich daher vor allem für alle, die bereits einen Stromanschluss an der Außenwand haben. Zu Bestellen gibt es die schicke Leuchte bei Amazon.

Gesamtfazit und weitere Informationen

Nun konnte ich einige verschiedenen Modelle vorstellen, die alle Ihre eigenen Vorzüge haben. Manche Modelle sind Akku betrieben und werden tagsüber in der Sonne von Solarzellen aufgeladen – andere setzten auf einen Stromanschluss. Ich denke in den 5 getesteten Modellen sollte für jeden etwas dabei sein. Sicherlich interessant sind auch unsere anderen Tests zu ähnlichen Produkten:

Etienne

Etienne

Etienne ist der Gründer dieses Blogs kümmert sich im echten Leben um die Entwicklung, Gestaltung und Vermarktung von Webseiten wie dieser. Er ist großer Fan von hoher Energieeffizienz und beschäftigt sich daher schon seit vielen Jahren mit der LED-Technologie. Etienne kann man auch auf finden oder per Email erreichen.
Etienne
Posted by

4 Responses

  1. Hanna says:

    Definitv sind das Eyecatcher und sehe ich immer häufiger. Finde ich im übrigen auch sehr praktisch, da ich früher beispielsweise Zeitschriften verteilt habe und meist im Dunkeln. Da könnte man früher die Hausnummer nicht so gut erkennen. Darüber hinaus finde ich es zwar weniger Edel, aber dafür Praktischer, wenn man die Schilder mit einem Briefkasten Kombiniert. Machen ja einige sogar selbst.

    • Etienne says:

      Ui, guter Punkt, das ist noch ein weiterer Vorteil. An Zeitschriftenverteiler habe ich noch gar nicht gedacht. Trifft sicher auch auf Postboten zu, die besonders früh unterwegs sind ;)

  2. Luca Burga says:

    Danke für den tollen Vergleich! Mir gefallen Nummer 4 und Nummer 5 am besten, jedoch behalte ich meine übliche Leuchte, die relativ Simpel gestaltet ist, aber allen Ansprüchen genügt, die ich habe. Für die nächste Anschaffung weiß ich nun aber schon genau, was ich holen werde, danke dafür! ;)

  3. Hans says:

    Oft gibt es auch Hausnummern mit externer Solarzelle. Vorteil: Die Solarzelle kann besser in der Sonne platziert werden. Noch ein Tipp: Die Hausnummer nicht nur am Haus platzieren, sondern oft auch lieber vorne an einem Pfosten oder Ähnliches. Dort sieht man diese besser, da es nicht zuwächst.

Leave a Reply to Luca Burga